Angebote zu "Anfänge" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Anfänge: Metaphysik Alchemie Kosmologie Ast...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Anfänge: Metaphysik Alchemie Kosmologie Astrologie ab 3.99 € als epub eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Geschichte & Dokus,

Anbieter: hugendubel
Stand: 20.10.2020
Zum Angebot
Anfänge des Neoplatonismus in Europa und seine ...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Anfänge des Neoplatonismus in Europa und seine Position gegenüber der Astrologie. Ein Vergleich der Werke von M.Ficino und Pico della Mirandola ab 12.99 € als pdf eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Fremdsprachen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 20.10.2020
Zum Angebot
Der geheime Code
15,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei den Deutung der sensitiven Punkte handelt es um eine alte astrologische Methode, die zu erstaunlichen Ergebnissen führt. Die Lehre von den sensitiven Punkten reicht bis in die Anfänge der Astrologie zurück. Am gebräuchlichsten ist heute noch der so genannte Glückspunkt. Tatsächlich kannte man im Altertum jedoch Hunderte solcher errechneter Punkte, die als Ergänzung zur komplexen Deutung herangezogen wurden und oftmals erstaunliche Erkenntnisse bereit halten.Neben der Berechnung der sensitiven Punkte erläutert die Autorin deren Gebrauch an zahlreichen (Promi-) Beispielen und zeigt, wie sie aktiviert werden.

Anbieter: buecher
Stand: 20.10.2020
Zum Angebot
Der geheime Code
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei den Deutung der sensitiven Punkte handelt es um eine alte astrologische Methode, die zu erstaunlichen Ergebnissen führt. Die Lehre von den sensitiven Punkten reicht bis in die Anfänge der Astrologie zurück. Am gebräuchlichsten ist heute noch der so genannte Glückspunkt. Tatsächlich kannte man im Altertum jedoch Hunderte solcher errechneter Punkte, die als Ergänzung zur komplexen Deutung herangezogen wurden und oftmals erstaunliche Erkenntnisse bereit halten.Neben der Berechnung der sensitiven Punkte erläutert die Autorin deren Gebrauch an zahlreichen (Promi-) Beispielen und zeigt, wie sie aktiviert werden.

Anbieter: buecher
Stand: 20.10.2020
Zum Angebot
Die Anfänge: Metaphysik Alchemie Kosmologie Ast...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Anfänge: Metaphysik Alchemie Kosmologie Astrologie ab 3.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 20.10.2020
Zum Angebot
ISBN Der geheime Code
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei den Deutung der sensitiven Punkte handelt es um eine alte astrologische Methode die zu erstaunlichen Ergebnissen führt. Die Lehre von den sensitiven Punkten reicht bis in die Anfänge der Astrologie zurück. Am gebräuchlichsten ist heute noch der so genannte Glückspunkt. Tatsächlich kannte man im Altertum jedoch Hunderte solcher errechneter Punkte die als Ergänzung zur komplexen Deutung herangezogen wurden und oftmals erstaunliche Erkenntnisse bereit halten.Neben der Berechnung der sensitiven Punkte erläutert die Autorin deren Gebrauch an zahlreichen (Promi-) Beispielen und zeigt wie sie aktiviert werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.10.2020
Zum Angebot
Der Traum und die Traumdeutung in Suetons "De V...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Klassische Philologie - Latinistik - Mittel- und Neulatein, Note: 2,0, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Altertumswissenschaften), Veranstaltung: Proseminar Sueton, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Hausarbeit geht es um zweierlei Aspekte. Im ersten Teil der Arbeit soll versucht werden, in das Thema Traum und Traumdeutung in der griechisch-römischen Antike einzuführen. Dabei wird der Schwerpunkt auf die Oneirokritika von Artemidor von Daldis gelegt. Des weiteren soll aus Suetons Werk "De vita Caesarum libri" die Verarbeitung zahlreicher Träume und Prophezeiungen aufgezeigt werden. Der Hauptteil der Arbeit beschäftigt sich speziell mit zwei von Sueton thematisierten Träumen des Kaisers Gaius Iulius Caesar aus diesem Werk. Zum einen der Traum Caesars, in dem er sich seiner Mutter bemächtigt und zum anderen die Träume Caesars und seiner Gattin Calpurnia am Tage vor seinem Tod. Beide Träume sollen zunächst vorgestellt, zeitlich eingeordnet und anschließend gedeutet und interpretiert werden.Schon der vorsokratische Philosoph Heraklit sagte: "Die Wachenden haben eine einzige und gemeinsame Welt, doch im Schlummer wendet sich jeder von dieser ab in seine eigene." Träume spielen als ein menschliches Phänomen eine wichtige Rolle, auch in der antiken Überlieferung. Nach antiker Vorstellung führen Anfänge der Traumdeutung in die mythische Vorzeit zurück.Träume gehören zur Divination, zur Weissagung, wie die Vorzeichendeutung, die Astrologie oder das Orakelwesen. In der griechisch-römischen Antike waren Traum und die Traumdeutung fest im Bewusstsein der Menschen eingeprägt. Träume galten als Botschaften der Götterwelt, als Orakel der Seele, durch die man die Zukunft erahnen konnte. Im Gegensatz zu heutigen Träumen und Traumanalysen ging es in der Antike meist um die Voraussage zukünftiger Ereignisse, um einen Auftrag, eine Warnung oder Verheißung, die historischen Personen zuteil wurde. Träumen konnte prinzipiell jeder, vom Sklaven bis zum Kaiser. Aufgenommen und gedeutet wurde nur, was relevant erschien, etwa in Hinblick auf die res publica oder den Kaiser selbst. Träume wurden von professionellen Traumdeutern "übersetzt" und gedeutet. Man konnte aber auch selbst auf Handbücher zurückgreifen, von denen sich allein die Oneirokritika, (griech. "Traumdeutung") von dem Griechen Artemidor von Daldis aus dem zweiten nachchristlichen Jahrhundert erhalten hat. C. Suetonius Tranquillus, ein römischer Biograph und Antiquar verarbeitete mehrfach das Traummotiv und berichtete in seinem Werk "De vita Caesarum libri" über Prophezeiungen und Träume des Kaisers Gaius Iulius Caesar.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.10.2020
Zum Angebot
Die sensitiven Punkte in der Astrologie
10,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine alte Methode neu entdecktDie Lehre von den sensitiven Punkten reicht bis in die Anfänge der Astrologie zurück. Am gebräuchlichsten ist heute noch der sogenannte Glückspunkt. Tatsächlich kannte man im Altertum hunderte solcher errechneter Punkte, die als Ergänzung zur komplexen Deutung herangezogen wurden. Brandler-Pracht plädiert in dieser Schrift für einen maßvollen Einsatz der sensitiven Punkte, da diese oft die richtige Lösung bei Unklarheiten in der Deutung erbringen können. Er beschreibt die 15 wichtigsten sensitiven Punkte und gibt exakte Deutungsregeln. Neben der Berechnung der sensitiven Punkte erläutert er deren Gebrauch an zahlreichen Beispielen und zeigt wie diese aktiviert werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.10.2020
Zum Angebot
Die Anfänge: Metaphysik, Alchemie, Kosmologie, ...
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: Gut (12 Notenpunkte bzw. '2+'), Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Institut für Geschichte), Veranstaltung: Hauptseminar: 'Mensch und Natur - Eine konfliktreiche Beziehung (16.-19. Jh.)', 29 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit Jahrtausenden schon versucht der Mensch sich das ihn umgebende Universum zu erklären. Verschiedenste Deutungen von Naturphänomenen wurden entworfen und wieder verworfen, bis in der Neuzeit die ersten 'echten' Wissenschaften entstanden. Doch worauf basierten diese Vorstellungen von der Welt, welche Auswirkungen hatten sie? Ausgehend von den philosophischen Ansätzen der Antike, wurde das Weltbild während des Mittelalters und in der Frühen Neuzeit immer weiter entwickelt. Prägend waren dabei sowohl mystisch-okkulte als auch religiöse Theorien und Glaubensansätze. Natürlich wurde auch versucht einen Nutzen aus der Natur und den vermeintlichen Erkenntnissen zu ziehen, sei es aus religiösen, finanziellen oder machtpolitischen Interessen. Als besonders bedeutsam sind daher zwei Bereiche zu nennen, die das Leben der Menschen aber auch die Entwicklung der späteren Wissenschaften stark beeinflussten. Den einen Bereich stellt die Astrologie dar, welche mit der heutigen 'Horoskopie' in diversen Zeitschriften nur wenig zu tun hatte. Zum anderen tritt als besonders markant die Alchemie hervor, welche bis zu einem gewissen Grad durchaus als Vorläufer der späteren Chemie angesehen werden darf. Beide Bereiche basierten auf einem festen Regelwerk und waren somit vollwertige (Vor)Wissenschaften - wenn auch nicht im heutigen Sinne. Ihre enge Verknüpfung miteinander war aufgrund der kosmologischen Vorstellungen zwingend notwendig, zugleich wirkte sie aber auch förderlich für beide Bereiche, die teils im Ansehen, teils in den Erkenntnissen voneinander profitierten. Im Rahmen dieser Arbeit wird das Weltbild - die Kosmologie und die damit verbundene Elementenlehre - des späten Mittelalters und der Frühen Neuzeit untersucht werden. Die damit einhergehenden Formen der frühen Wissenschaften Alchemie und Astrologie werden den Schwerpunkt der Untersuchung bilden. In einem weiteren Punkt wird die philosophische Ebene behandelt werden, welche in der Metaphysik als philosophischer Grundlage dieser Wissenschaften ihren Niederschlag fand. Der zentrale Aspekt der Untersuchung wird in der Frage bestehen, welche Bedeutung ein solches Denken durch derartige Einstellungen zum Kosmos und damit zur Natur hatte. Eine möglicherweise veränderte Sicht in der Neuzeit ist hierbei von besonderem Interesse. Räumlich wird sich die Arbeit auf Europa beschränken.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 20.10.2020
Zum Angebot