Angebote zu "Religiosität" (15 Treffer)

Kategorien

Shops

Die religiöse Umwelt des Urchristentums II
18,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Werk bietet einen fundierten Überblick über die griechisch-römische Religiosität in der frühen Kaiserzeit. Bewusst wurde dafür eine exemplarische und an den Primärquellen orientierte Darstellungsweise gewählt.Im ersten Band werden Die Stadt- und Hausreligion (Opfer, Feste, Vereinswesen, häusliche Frömmigkeit, Totenbräuche), die verschiedenen Mysterienkulte und Phänomene wie Astrologie, Magie, Orakelwesen und Wunderglaube beschrieben.Der zweite Band behandelt den Herrscher- und Kaiserkult, die Philosophie (besonders Stoa, Kynismus, Epikureismus, Mittelplatonismus) und die Gnosis. Durchweg werden durch Einleitungsparagraphen und Ausblicke auch die Querverbindungen zum Neuen Testament hin eigens herausgearbeitet.

Anbieter: buecher
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Der frühneuzeitliche Kometendiskurs im Spiegel ...
84,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Am dunklen Nachthimmel der vormodernen Zeit sind Kometen äußerst eindrucksvoll und erschreckend. Als gleichzeitig nach Beschreibung, Erklärung und Deutung verlangende Naturereignisse und als zeichenhafte Phänomene des Wunderbaren werden sie zwischen 1530 und 1682 zu Kondensationspunkten intensiver Kommunikationsprozesse, die ihren literarischen Ausdruck in einer Flut von Kometenflugschriften finden. Anna Jerratsch analysiert diesen Kometendiskurs: Sie zeigt, dass gerade die vermeintlich irrationalen oder übernatürlichen Elemente des traditionellen Kometenbildes, z.B. der Theologie oder Astrologie, zu Katalysatoren eines Wissenswandels werden, indem sie umgedeutet, re-definiert und in das moderne Kometenbild integriert werden. Das zeittypische Nebeneinander von Altem und Neuem ist dabei nicht unverständliche Ambivalenz, sondern konstitutiv. Jerratsch kommt zu dem Schluss, dass es bei den Modernisierungsprozessen des Wissens im 17. Jahrhundert nicht primär um die Durchsetzung einer rationalen Methode gegenu?ber abergläubischen Irrwegen und den Geltungsanspru?chen einer fehlgeleiteten Religiosität ging, sondern vielmehr um die Wandlungsfähigkeit und Anpassungsfähigkeit von Wissenssystemen. Anna Jerratsch studierte Wissenschaftsgeschichte, Neuere Geschichte und Soziologie in Berlin und Warwick. Anschließend war sie Doktorandin am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte und der Humboldt-Universität Berlin. Neben Astronomie- und Kosmologiegeschichte interessiert sie besonders der Zusammenhang von Wissenschaft und Religion in der Geschichte.

Anbieter: buecher
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Der frühneuzeitliche Kometendiskurs im Spiegel ...
86,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Am dunklen Nachthimmel der vormodernen Zeit sind Kometen äußerst eindrucksvoll und erschreckend. Als gleichzeitig nach Beschreibung, Erklärung und Deutung verlangende Naturereignisse und als zeichenhafte Phänomene des Wunderbaren werden sie zwischen 1530 und 1682 zu Kondensationspunkten intensiver Kommunikationsprozesse, die ihren literarischen Ausdruck in einer Flut von Kometenflugschriften finden. Anna Jerratsch analysiert diesen Kometendiskurs: Sie zeigt, dass gerade die vermeintlich irrationalen oder übernatürlichen Elemente des traditionellen Kometenbildes, z.B. der Theologie oder Astrologie, zu Katalysatoren eines Wissenswandels werden, indem sie umgedeutet, re-definiert und in das moderne Kometenbild integriert werden. Das zeittypische Nebeneinander von Altem und Neuem ist dabei nicht unverständliche Ambivalenz, sondern konstitutiv. Jerratsch kommt zu dem Schluss, dass es bei den Modernisierungsprozessen des Wissens im 17. Jahrhundert nicht primär um die Durchsetzung einer rationalen Methode gegenu?ber abergläubischen Irrwegen und den Geltungsanspru?chen einer fehlgeleiteten Religiosität ging, sondern vielmehr um die Wandlungsfähigkeit und Anpassungsfähigkeit von Wissenssystemen. Anna Jerratsch studierte Wissenschaftsgeschichte, Neuere Geschichte und Soziologie in Berlin und Warwick. Anschließend war sie Doktorandin am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte und der Humboldt-Universität Berlin. Neben Astronomie- und Kosmologiegeschichte interessiert sie besonders der Zusammenhang von Wissenschaft und Religion in der Geschichte.

Anbieter: buecher
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Kosmologische Religiosität am Ursprung der Neuz...
168,00 € *
ggf. zzgl. Versand

"Kosmologische Religiosität" nennt Monika Neugebauer-Wölk ein Muster der Religionsgeschichte, das sich auf Räume und Wesen des Kosmos konzentriert und Beziehungen herstellt zur irdischen Existenz und zu den Seelen der Menschen. In ihrer großen Studie richtet die Autorin den Blick auf Magie, Astrologie, Hexenglauben und gelehrte Antikenrezeption im Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit.Neugebauer-Wölk untersucht Modelle des kultischen Kontakts zwischen Menschen, Göttern und Dämonen oder fragt nach dem Ein uss von Platonismus und Hermetik auf die Vorstellungen vom Schicksal der Seelen. Diese und andere Tendenzen Kosmologischer Religiosität nach 1400 werden von ihren Gegnern als Dechristianisierung wahrgenommen und führen zu offenen Kämpfen zwischen säkularem Milieu und Klerus. Es werden aber auch überraschende Querverbindungen sichtbar, besonders an den zahlreichen Konzilien dieser Zeit zwischen Schisma und dem Wunsch nach Einheit des Glaubens. Als Essenz ihrer langjährigen Forschungsarbeit entfaltet die Autorin souverän das Panorama der Wechselwirkung zwischen Nigromantenszene, Gelehrtendiskurs und kirchenpolitischer Debatte an einer religionsgeschichtlichen Wegscheide.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Der frühneuzeitliche Kometendiskurs im Spiegel ...
84,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Am dunklen Nachthimmel der vormodernen Zeit sind Kometen äußerst eindrucksvoll und erschreckend. Als gleichzeitig nach Beschreibung, Erklärung und Deutung verlangende Naturereignisse und als zeichenhafte Phänomene des Wunderbaren werden sie zwischen 1530 und 1682 zu Kondensationspunkten intensiver Kommunikationsprozesse, die ihren literarischen Ausdruck in einer Flut von Kometenflugschriften finden. Anna Jerratsch analysiert diesen Kometendiskurs: Sie zeigt, dass gerade die vermeintlich irrationalen oder übernatürlichen Elemente des traditionellen Kometenbildes, z.B. der Theologie oder Astrologie, zu Katalysatoren eines Wissenswandels werden, indem sie umgedeutet, re-definiert und in das moderne Kometenbild integriert werden. Das zeittypische Nebeneinander von Altem und Neuem ist dabei nicht unverständliche Ambivalenz, sondern konstitutiv. Jerratsch kommt zu dem Schluss, dass es bei den Modernisierungsprozessen des Wissens im 17. Jahrhundert nicht primär um die Durchsetzung einer rationalen Methode gegenüber abergläubischen Irrwegen und den Geltungsansprüchen einer fehlgeleiteten Religiosität ging, sondern vielmehr um die Wandlungsfähigkeit und Anpassungsfähigkeit von Wissenssystemen.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Astrologie in der Europäischen Religionsgeschichte
51,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese religionswissenschaftliche Untersuchung verfolgt die europäische Tradition der Astrologie von ihren orientalischen Anfängen bis in die Gegenwart. Als ein Sammelbegriff unterschiedlicher auf den Kosmos bezogener Lehren und Praktiken ist die Astrologie einerseits ein in sich konsistentes kulturelles Phänomen. Andererseits scheint es, dass sie mit der Überwindung des geozentrischen Weltbildes durch Kopernikus und Kepler ihre Begründung verloren hat und nur als "intellektuelle Regression" (Theodor W. Adorno) weiterhin bestehen kann. Dieser Auffassung steht die hier begründete These entgegen, dass die Astrologie den Wechsel der Weltbilder unbeschadet überleben konnte, weil die Begründungsmuster jenseits der rein naturwissenschaftlichen Perspektiven liegen. So hat sich die Astrologie als moderne individualisierte Religiosität auch in westlichen Gesellschaften etabliert.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Die religiöse Umwelt des Urchristentums
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Dieses Werk bietet einen fundierten Überblick über die griechisch-römische Religiosität in der frühen Kaiserzeit. Bewusst wurde dafür eine exemplarische und an den Primärquellen orientierte Darstellungsweise gewählt. Im ersten Band werden Die Stadt- und Hausreligion (Opfer, Feste, Vereinswesen, häusliche Frömmigkeit, Totenbräuche), die verschiedenen Mysterienkulte und Phänomene wie Astrologie, Magie, Orakelwesen und Wunderglaube beschrieben. Der zweite Band behandelt den Herrscher- und Kaiserkult, die Philosophie (besonders Stoa, Kynismus, Epikureismus, Mittelplatonismus) und die Gnosis. Durchweg werden durch Einleitungsparagraphen und Ausblicke auch die Querverbindungen zum Neuen Testament hin eigens herausgearbeitet.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Die Scientology-Organisation und ihr Kirchenver...
62,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Theologie - Systematische Theologie, Note: 1,0, Universität Regensburg (Erste Staatsprüfung für das Lehramt an Realschulen in Bayern nach der LPO I), 63 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Pluralität der Religionen - Der christliche Glaube in einer neuen Situation - Wo früher Kirche und Religion noch zusammen gehörten, lebt man heute zunehmend neben bzw. ausserhalb der Kirche Religion. Die grossen christlichen Kirchen klagen über die bedenkliche Zahl der jährlichen Kirchenaustritte. Neben den Kirchen haben sich neue Formen von Religiosität und Spiritualität entwickelt und etabliert. Damit sind aber nicht nur die uns geläufigen (Welt-) religionen wie Islam, Judentum oder die östlichen Religionen, z.B. Buddhismus und Hinduismus, gemeint. Darüber hinaus präsentiert sich eine kaum erfassbare Palette religiöser Mischformen unterschiedlicher Herkunft und Qualität. Hierher gehören auch religiöse Neugründungen, die in den letzten Jahren als sogenannte Jugendsekten publizistisch viel Beachtung fanden, z.B. die Vereinigungskirche oder die Scientology Church. Insbesondere ist auch der Aufschwung okkult-esoterischer Weltdeutung zu nennen, der den gegenwärtigen Markt der religiösen Möglichkeiten prägt, z.B. Astrologie in vielerlei Spielarten, Psychokulte aller Art oder der Glaube an die Wendezeit New Age usw. Klaus Funke bezeichnet dieses Phänomen als Multireligiöse Situation: 'Alle Religionen und religionsähnlichen Gruppierungen, deren Verbreitung früher im wesentlichen auf ihre Entstehungsländer beschränkt war, sind infolge der Mobilität der modernen Gesellschaft, infolge der weltweiten Berichterstattung der Medien heute auch bei uns vertreten. (...) Unsere Welt ist ein religiöser Supermarkt geworden. (...) Alle Religionen, Weltanschauungen, Kirchen, Freikirchen, Sekten, Jugendreligionen, Okkult- oder Esoterik-Gruppen sind auf diesem Markt vertreten und werben um Mitglieder.' ...

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Götter am Himmel
17,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

In der westlichen Astrologie werden römische Götternamen für die Planetensymbole als selbstverständlich verwendet, zur Erklärung ihrer Inhalte aber in der Regel die griechische Mythologie herangezogen. Gilt da nicht NOMEN EST OMEN? Auf der Suche nach mythologischen Resten der ursprünglichen Götter Merkur, Venus, Mars, Jupiter und Saturn galt es, tief in die Religionsgeschichte einzutauchen, denn bekannte römische Autoren wie Ovid, Vergil und Lukretian haben selbst lieber griechische Mythen nacherzählt, als sich um die eigenen Wurzeln zu kümmern. In der Neuzeit wurden diese Schriftsteller dann als Quellen der Religionswissenschaft herangezogen und bei der Auswertung nicht zwischen Dichtung und eigenständiger italischer Überlieferung unterschieden. Die Weltanschauung und Moral der populären Autoren des 19. Jahrhunderts hat darüber hinaus dazu beigetragen, die römischen Originale fast zum Verschwinden zu bringen. Die noch gefundenen Reste römischer Religiosität werden in diesem Buch mit dem gleichnamigen Planetensymbol verglichen; so kann man erkennen, wieviel der antiken Gottesvorstellung in den Archetypen heutzutage noch zu finden ist. Gleichzeitig werden neue Perspektiven eröffnet, die die Erkenntnis der Bedeutung von Merkur, Venus, Mars, Jupiter und Saturn in der Astrologie bereichern und vertiefen können.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot